Das System der LÖSER-Kontaktschleifmaschinen

Die technische Erfolgsformel heißt

Kontaktschleifen
Rundschleifen
Innen- und Außenschleifen
Schleifen mit Kontaktriemen

Das patentierte 3-Rollen-System gewährleistet bei Einsatz von 3 bis 4 m langen Schleifbändern eine gleichbleibende, optimale Bandgeschwindigkeit bei jedem Kontaktscheiben-Durchmesser.

Das heißt:

Das von der Motorscheibe gezogene, an der Schleifstelle immer straffe Band bringt bei gleicher Motorleistung eine höhere Zerspanung. Gegenüber dem herkömmlichen 2-Rollen-Bock ist beim LÖSER-Dreirollen-System eine um 30 % geringere Motorstärke erforderlich. Antriebsscheiben mit Durchmessern von 100 bis 280 mm bringen die auf ein bestimmtes Werkstück abgestimmte richtige und vom Durchmesser der Kontaktscheibe völlig unabhängige Bandgeschwindigkeit von 11 bis 42 m/sec.

Für die Arbeit mit Scotch-Brite-Scheiben oder -Bändern, sowie Filzpolierbändern kann der Antrieb für Geschwindigkeiten schon ab 3 m/sec stufenlos geregelt werden.

Mit Kontaktscheiben von 50 bis 400 mm, Kontaktrollen oder Kontaktwalzen von 15 bis 50 mm, Kontaktriemen von 6 und 30 mm Breite, Polierbürsten, Polierscheiben und Polierbändern ist, bedingt durch die Vorzüge des Dreirollen-Systems, jede gewünschte Oberflächenbearbeitung möglich. Eine Serie technisch ausgereifter Schleifvorsätze für viele Anwendungsbereiche machen vorher kaum lösbare Schleifaufgaben unproblematisch.

Mehr noch:

Mit den Schleifvorsätzen können selbst Anlernlinge oder Hilfskräfte die Arbeit eines qualifizierten Fachschleifers ausführen.

Kurz:

LÖSER-Kontaktschleifmaschinen erschließen neue Absatzgebiete für Werkstücke, die früher überhaupt nicht mit Band bearbeitet werden konnten.